Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Freilauf

... immer in Bewegung und Spaß beim Sport ...

Das wollen die Mitglieder von "Freilauf", dem Spotverein für Nordic Walking, Laufen, Triathlon, Duathlon, Schwimmen und Radfahren in Visselhövede.
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetseite und vor allem bei unserem Training.

Ihre Sportler von

FREILAUF

Facebook

Dienstag, 14. Oktober 2014 - 19:27 Uhr
Brocken Marathon

Am 11.10.2014 in Wernigerode war es so weit, der Brocken-Marathon. Sehr optimistisch bin ich am 11.10 dorthin gefahren. Mit dem Gedanken, „ach Marathon mit 1000 HM hast du schon gemacht, wird schon nicht so schlimm...“, ja und da konnte ich den Brocken und die Berge, die ich mit überqueren musste von der Autobahn aus gesehen. Aber vor Ort sah das alles noch bedrohlicher aus. Kurz geschluckt an die Startlinie gestellt und los ging es. Die ersten 8 km war die Steigung erträglich (bis 11%), dann wurde es lustiger, kurz nach Isenburg ging es nur bergauf, bei Kilometer 12 (500 HM) bis ca. 17% Steigung (da schwitzt man auch in kurzen Laufsachen). Ab Kilometer 16 (alte Panzerstraße) Steigung 15% bis maximal 20%, hier muss man schon gehen. Auch hier friert man nicht, bei leichtem Nieselregen und 9°C. Dann der lang ersehnte Gipfel 1140 HM 7°C Nieselregen und Nebel. Hier dachte ich, dass ich es geschafft habe, dabei ist das nicht mal die Hälfte.
Wenn man denkt, dass es jetzt nur bergab geht, falsch gedacht. Auch bei dem Bergablauf, der Oberschenkeln und Schienenbeine sprengt, kommen noch 3 fiese Hügeln. Man darf dabei nicht vergessen, dass über 95% der Strecke nur aus Forst- und Waldwegen besteht (fiese Kieselsteine in den Schuhen). Dann die Ziellinie. Mit einer Zeit von 4:04 hätte ich nicht gerechnet. In Aussicht hatte ich eher 4:30 durch das schwere Gelände. Es hat also für Platz 49 in M40 und in der Gesamtwertung Platz 199 von über 830 Startern. Bin mehr als zufrieden mit meinen Ergebnissen, vor allem als Flachlandindianer konnte ich mich gut auf dem Brocken behaupten.
Diesen Marathon kann ich jedem Langstreckenläufer empfehlen, dieser ist nicht nur anspruchsvoll sondern er bietet auch was für das Auge. Harz um den Brocken ist wunderschön und die Landschaft lässt alle Strapazen vergessen. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

Dominik

Dienstag, 30. September 2014 - 00:55 Uhr
Ginsenglauf in Bockhorn

Am Sonntag 28.September war wieder Ginsenglauf in Bockhorn, bei strahlendem Sonnenschein und kuscheligen 21°C. Alfred mit Paula liefen beim Jog-the-Dog -Lauf 5 Kilometer, Markus, Thomas und ich den 10 Kilometer Crosslauf. Die Strecken waren abwechslungsreich und führten durch Wiesen Wald und Feldern. Es war vom Mollersand, Matschloch, Kopfsteinpflaster, Graswegen und Zweigen die auf dem Weg lagen und überwunden werden mussten, alles vorhanden. Es war wieder ein schöner Lauf!
Gruß Irene

Unsere Ergebnisse:
Jog-the-Dog:
Alfred: 00:24:59 Platz:10

10 km-Crosslauf

Markus: 00:41:16 Platz:2
Irene: 00:54:31 Platz:2
Thomas: 00:56:53 Platz:23

Dienstag, 19. August 2014 - 23:12 Uhr
Dresdner Nachtlauf

Am 15.08. fand in Dresden der Nachtlauf statt. Da ich leider schon Wochen vorher Schmerzen im Schienbein hatte, habe ich keine gute Vorbereitung gehabt und dementsprechend aufgeregt war ich auch kurz vor dem Start der 13,8 km. Ich bin den Lauf dann ganz entspannt durchgelaufen, denn mein Ziel war es lediglich, die Strecke möglichst ohne Schmerzen zu schaffen. Der Start war in der Altstadt von Dresden und führte dann weiter an der Elbe entlang zum Blauen Wunder (eine Brücke), die überquert wurde und dann ging die Strecke auf der anderen Seite der Elbe zurück wieder Richtung Altstadt.
Ich wurde bei den Frauen 685. und in meiner Altersklasse (W20) 188. Meine Bruttozeit ist 01:40:09 und meine Nettozeit 01:28:42. Der Lauf hat sich wirklich gelohnt, denn die Atmosphäre war einfach klasse und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht diese 13,8 km zu laufen!
Elena

Sonntag, 10. August 2014 - 17:44 Uhr
30. Straßenlauf " Quer durch Stellichte " am 18. Juli 2014

Auch in diesem Jahr sind wir wieder in Stellichte am Start gewesen. Zum ersten Mal konnte man eine Strecke über 12 km laufen. Wir, Markus, Andreas, Thomas, Susanne und ich, wagten uns an diese Distanz und fanden eine sehr schöne Crosstrecke vor. Die Temperaturen von 30°C lagen uns, bis auf Markus, allerdings gar nicht. Es gab nur eine Trinkstation, die wir nach 5 km erreichten und auch ausgiebig nutzten. Wir hätten uns doch sehr eine weitere Station gewünscht. Wir waren alle stehend ko als wir endlich im Ziel waren und erholten uns nach einer ausgiebigen Dusche, erst einmal bei Grillfleisch und Getränken. Wir sahen uns dabei die Vorführungen der Herrengymnastikgruppe "runter vom Sofa, rein in die Halle" und "Zumba an.
Nach der Siegerehrung machten wir uns alle auf den Heimweg.
Markus belegte mit 54:22 Min. den 3. Platz und Andreas mit 64:19 den 14. Platz! Über die Ergebnisse von uns anderen schweigen wir hier lieber!
(Gruß Irene)

Montag, 14. Juli 2014 - 15:05 Uhr
Wilstedt bei Nacht

Am 30.Mai war der 32.Abendlauf in Wilstedt. Petra und Sabine sind die Strecke über 5 km und Susanne, Sigrid, Andreas, Alfred, Cord, Malte und ich sind die 10 km gelaufen. Es herrschte wieder eine tolle Atmosphäre. Einige Teilnehmer reisten mit der gesamten Familie und Picknickausrüstung inklusiven Grills an. Hatte echt was Entspanntes! An der Strecke war auch wieder eine super Stimmung. Ganz Wilstedt schien auf den Beinen zu sein. Die Strecke war geschmückt, mit Fackeln gesäumt und es waren zahlreiche Bands dort, die uns mit Musik anfeuerten. Einfach wieder toll!!! Zum Abschluss gab es dann ein wunderschönes Feuerwerk. Es hat uns riesigen Spaß gemacht!
Für Susanne und mich war es auch noch sehr schön einige Leute wieder zu treffen, mit denen wir den Übungsleiterschein 2013 gemacht haben. Danke ganz besonders an Helmut, der uns als Treffpunkt einen Pavillon mit Bierzeltgarnitur aufgestellt hat.
Mit sportlichen Grüßen
Irene

Ältere Beiträge

Anmelden